}

Startseite (Tipp: klicke auf Menu Option «Links»)

 
Kadertag vom 3. Dezember 2016 im Landwirtschaftlichen Zentrum, 9465 Salez
NB: alle Vorträge sind auf der Seite Verband/Tagungen und Vorträge herunterlad- und nachlesbar.
            
 

Am Samstag, 3. Dezember 2016, begrüsste Verbandspräsident Max Meinherz 75 interessierte Imker und Imkerinnen aus 21 Vereinen. Seinen Informationen über die Aktivitäten im VDRB konnte nachempfunden werden, dass spürbar frischer Wind im Anmarsch ist. Der neue Online-Auftritt www.bienen.ch  (geplanter Start im Frühjahr 2017) setzt sich zum Ziel, dass sich jeder Imker aus der ganzen Schweiz alle Informationen und Anleitungen aus nur einer Homepage holen kann.
Im Jahr 2016 wurden über Bee Traffic 1‘200 Meldungen ausgelöst. Diese rege Nutzung macht deutlich, dass ein Ausbau der App mit Informationen über Sperrgebiete, usw. Sinn macht.
Migg Breitenmoser wurde per 01.01.2017 zum neuen Regionalberater Ostschweiz gewählt.

Präsentationen der Vereinsaktivitäten im Jahr 2016 zum Thema „Vermehrung und Zucht“
Mit dem Bogenschnitt zeigte Clemens Angehrn vom Verein See und Gaster eine höchst interessante und fast vergessene Methode, Königinnen nachzuziehen. Peter Bürge vom Verein Mitteltoggenburg weckte mit seinen Erläuterungen über die Vermehrung mittels Laurenzkasten grosses Interesse.
Zucht-Anfänger Hanspeter Hagmann vom Verein Werdenberg erklärte, wie er mit Hilfe eines Profis erfolgreich züchtete. Die Mitglieder des  Vereins Kirchberg-Lütisburg können sich gemäss Kilian Schönenberger auf zwei vereinsinterne Königinnenzüchter abstützen.


Bieneninspektor Hans Sonderegger informierte über die Bienengesundheit im vergangenen Jahr. Auf 30 Ständen wurden Total 96 Völker wegen Faul- oder Sauerbrut vernichtet, 50% davon in Werdenberg.


Mit „Bee Audit“ werden 185 Betriebsprüfer eine benutzerfreundliche App erhalten, welche die ca.  1‘000 Betriebsprüfungen pro Jahr im Offline-Modus direkt am Bienenstand ermöglichen wird. Die meisten manuellen Arbeiten werden entfallen, was eine enorme Arbeitsentlastung zur Folge haben wird.

Dr. Vincent Dietemann vom Zentrum für Bienenforschung vermittelte am Nachmittag auf eindrückliche Art, was uns die Asiatische Honigbiene noch über die Varroa lehren kann. Ziel der sehr aufwändigen Forschung ist, herauszufinden, wie die Asiatische Honigbiene eine Resistenz gegen die Varroa entwickeln konnte und ob diese auch auf unsere Bienen übertragen werden könnte. Damit würde unseren Bienen und uns Imkern eine riesige Last abgenommen werden!

Mathias Götti informierte zum Schluss dieser Tagung über das Betriebskonzept, was gleichzeitig zum Jahresthema 2017 des VDRB erklärt wurde. 50 Imker werden in einer Testphase bis ins Jahr 2020 das im Entwurf bestehende Konzept auf seine Praxistauglichkeit prüfen.

Die Delegiertenversammlung 2017 des Imkerverbandes St. Gallen - Appenzell wird am
Samstag, 4.März in Züberwangen stattfinden.

Der Imkerverband St. Gallen-Appenzell wünscht allen Imkern und ihren Bienen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

 

 
NB: Zur Zeit schauen 3 Personen diese Seite an. Total wurde sie schon 1825 Mal aufgerufen seit ihrem Bestehen anfangs 2012!
Imkerverband St. Gallen-Appenzell c/o pit@fritz.ch · Impressum